Die geheime Osteria

Die Brüder Mike und Tom Markart teilen viele Leidenschaften. Eine davon ist das Kochen. Immer wieder sind die beiden im kulinarischen Bereich aktiv. So waren sie die kulinarischen Erfinder des „capperi!“ in Graz. Nun versammeln sie eine Auswahl ihrer Rezepte in dem Buch mit dem ungewöhnlichen Titel „Die geheime Osteria“. Der im Stil einer einfachen Osteria eingerichtete Gewölberaum in Stainz wurde für drei Monate zum Experimentierfeld. Rezepte wurden ausprobiert, variiert und mit Freunden verkostet. Es wurde fotografiert, diskutiert und nach einem Glas Wein vor allem philosophiert. Nächtelang. Die Autoren haben ein Konzept entworfen, welches tatsächlich nicht alles preisgibt. Die Rezepte animieren, mitunter eigene Wege zu gehen. Das geschriebene Rezept auch einmal neugierig, unfolgsam und eigensinnig zu verlassen. Die Fotografien sind Gemälden nicht unähnlich. Wirken über Farbe, Licht und loten den Grenzbereich zwischen sichtbar und unsichtbar lustvoll aus. Wie lässt das Buch „Die geheime Osteria“ sich also einordnen? Auf welche Küche wird man stoßen, wenn man ins Buch vordringt? Man betritt zuallererst Italien, doch sofort werden alle Türen hinaus in die Welt geöffnet, denn kaum eine Küche ist so sehr dafür geeignet, Zutaten, Ideen und Traditionen anderer Küchen in sich aufzunehmen, wie die Küche Italiens. Daraus ergeben sich ebenso überraschende wie einfache und wohlschmeckende neue Ideen. (Aus dem Verlagsprospekt) www.geheime-osteria.com


 

29,90 EUR

 

incl. 20% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken